Sifu, Samstag 24.05.2008

Heute möchte ich ganz gerne über einen Schüler aus dem Taiji Quan Unterricht sprechen, der nun schon seit ein paar Jahren bei mir ist um Taiji zu lernen. Das besondere, warum ich hier von ihm erzählen möchte, ist, dass er an einer neurologischen Erkrankung leidet: der Friedreichschen Ataxie. Bei dieser Erkrankung sind am auffälligsten die koordinativen Störungen des Bewegungsablaufes. Durch eine verminderte Tiefen- und Oberflächensensibilität kommt es zu Unsicherheiten beim Gang und oft auch schon im Stand. Oft bricht die Krankheit weit vor dem 25ten Lebensjahr auf und hat einen schnellen Verlauf. Auf einem Bein zu stehen z.B. ist dann

lesen