Blog

Qi Gong Kurs unter neuer Leitung

Qi Gong im Park

Unser Qi Gong Kurs am Dienstag von 18-19 Uhr bekommt eine neue Leitung. Johanna King, zertifiziert von DDQT und mit Übungsleiterschein, wird ab Oktober den Kurs leiten und mit neuen Inhalten versehen. Qigong ist eine alte chinesische Methode zur Gesundheitspflege, die von Menschen jeden Alters praktiziert werden kann. Durch konzentrierte Bewegungsformen werden Blockaden in den Meridianen (Energieleitbahnen) gelöst und ein freier Energiefluss ermöglicht. „Die 15 Ausdrucksformen des Taiji-Qigongs“ Die 15 Ausdrucksformen werden dem medizinischen  und bewegten Qigong zugeordnet. Es verbindet Übungen in Ruhe und in Bewegungen und arbeitet mit der Vorstellungskraft und den Atem. Kursleitung: Johanna King, Lehrerin des Deutschen Dachverbandes für

lesen

Neue Trainingszeiten ab Oktober

stundenplan

AB Oktober gibt es zwei Änderungen im Trainingsplan. Zum einen wird das Taiji Training von Mittwoch auf Donnerstag um 19 Uhr verlegt und zum anderen bekommen die Fortgeschrittenen aus dem Kung Fu Kurs noch eine Trainingsmöglichkeit im Anschluss an das Mittwochstraining. Grund für die Änderung ist die Übergabe des Qi Gong Kurses am Dienstag an Johanna. Nachdem sie den Übungsleiterschein erworben hat, möchte sie gerne für den Verein einen Kurs leiten. Da sie seit Beginn des Qi Gong Kurses in Osnabrück dabei war und auch vorher schon Qi Gong erlernt und praktiziert hatte, stand diesem Wunsch nichts im Wege. Zusätzlich

lesen

Es liegt was in der Luft ….

Instruktoren der Zhen Wu Germany

Am letzten Wochenende waren die Instruktoren innerhalb der Zhen Wu Germany in Osnabrück zusammen gekommen, um den ersten Schritt in neue Inhalte zu wagen. Es geht hierbei um ein komplett neues System im Taiji Quan (Tai Chi Chuan). Wurde bislang in der ZWG die standardisierte 24er Form aus Peking und die Yang Form in der Tradition von Yang Cheng Fu unterrichtet, erfuhren die Teilnehmer des Wochenendes das dies in Zukunft obsolet wird. Ein neues Taiji System und Verständnis hat über unseren Tong Bei Lehrer Zhang Xinbin Laoshi den Weg zu uns gefunden. Wo kommt es her? [caption id="attachment_1239" align="alignleft" width="300"]

lesen

Von der Kommunikation…

Martello - Wolfgramm Anwendung

In einer Gruppe, Verein oder Schule ist die Kommunikation zwischen allen ein nicht unerheblicher Teil der dazu beiträgt, dass alle sich wohlfühlen. Doch leider gibt es da natürlich auch unterschiedliche Auffassungen und Einstellungen, die das Thema sehr komplex machen. Deshalb habe ich mir gedacht, mit einem Artikel noch vor meinem Urlaub, das Thema aus meiner Sicht etwas näher zu beleuchten. 1) Kommunikation zwischen Lehrer und Schüler ein spannendes Gebiet, durchläuft es doch viele verschiedene Phasen. Erst dient die Kommunikation dem Kennenlernen und ist meist sehr zurückhaltend. Mit der Zeit dient sie dann immer mehr der Informationssammlung fachspezifischer Themen. Der Lehrer

lesen

Martial Arts Filme und ihre Wichtigkeit

Jackie Chan Movie

Jaja, ich weiss: ich wollte regelmäßiger etwas hier schreiben. Aber das ist ganz schön schwer. Nun gut, heute schreibe ich etwas über Filme. In meiner Anfangszeit als Kampfkünstler gab es noch kein YouTube, kaum Internet und so wurden Filme noch auf die herkömmliche Art konsumiert. Als Video und später dann DVD. Ja, so lange ist das her liebe Kinder. ;) Aus dieser Zeit stammt mein schier unendliches Wissen über die chinesischen Kampfkünste und ihre filmische Umsetzung. Und meine tollen Zitate. Wir haben damals tatsächlich ganze Nächte vor dem Fernseher verbracht und alle (ja alle) Jackie Chan, Bruce Lee und 18

lesen

gegen die Trägheit

Kung Fu Kampftechnik

Gestern hatten wir das erste Training nach der ein wöchigen Pause über Ostern. Da hiess es: die Trägheit überwinden und Boden wieder gut machen. Als verantwortungsbewusster Lehrer habe ich natürlich allen hilfreich unter die Arme gegriffen und das Tempo im Kung Fu Training von der ersten Minute gleich gut angezogen. BuFa zum reinkommen und aufwärmen war da noch der ruhige Part. Mit der dynamischen Variante ging es nahtlos über zum Tritttraining gefolgt vom, eher ja selten bei uns, intensiven Formentraining als Kardioeinheit. Der Schweiss auf der Stirn und an anderen Stellen (wow, da kann man schwitzen?) hat mich dann zufrieden

lesen

Gute Laune – Schlechte Laune

boxing-gloves

Wenn man als Teilnehmer schlechte Laune hat, kann man sich einfach entscheiden das Training ausfallen zu lassen. Als Trainer/Lehrer ist dies schlecht möglich. Es ist aber unprofessionell seine schlechte Laune allzu offen auszuleben und es kann auch für länger anhaltenden Frust bei den Schülern sorgen. Aber ständig den gut-gelaunten Lehrer mimen geht halt nicht immer. Also was tun? Ich gehe oft den Weg der offenen Konfrontation: ich sage direkt: "Ich hab heute schlechte Laune, macht Euch auf was gefasst!!!". Das hat meist immer das Ergebnis, dass gelacht wird und die Stimmung sich auflockert und ich ebenso schnell meine gute Laune wieder

lesen

Die liebe Zeit …

Ein immer wieder kehrendes Thema zwischen mir (Lehrer) und den Teilnehmern der verschiedenen Kurse im Verein (Schüler) ist das Zeitmanagement. Wir leben in unserer Welt, zu unserer Zeit. Mit den Verpflichtungen, Ablenkungen und Terminen die wir uns oft nicht mal selber aussuchen können. Ein regelmäßiges Training kann da für die meisten unter den Schülern zur großen Herausforderung werden und so habe ich mir abgewöhnt (weitestgehend ;) ) die Trainingsfrequenz der Schüler zu kommentieren. Aber ich gebe hin und wieder den folgenden Denkanstoss: Wer im Training der chinesischen Kampfkünste eine Verbesserung seiner Fähigkeiten erreichen möchte, muss dafür etwas tun: trainieren. Die

lesen

Musikwahl

Musikwahl? Was hat das denn mit Kampfkunst zu tun? Nun, bei uns spielt zu bestimmten Trainingsinhalten Musik im Hinter- (oder Vorder-) grund. Das motiviert manchmal und manchmal ist es gut, um abzuschalten oder zu entspannen. Aber es ist nicht immer leicht, die richtige Musik für jeden Geschmack zu finden oder für jede Stimmung. Beispiele? Grundübungen aus dem Tong Bei. Man ist sehr auf sich und die hohe Wiederholungszahl fixiert. Dazu passt eher treibende, sehr rhythmische Musik. Jan - Cederik und ich sind der Meinung: Tool sind da das Non plus Ultra. Kim ist soweit ich weiss der selben Meinung. Aber

lesen

Das Geschäft mit der Angst …

Neulich sprach mich ein Schüler an, warum wir denn keinen Selbstverteidigungskurs anbieten würden, wie es jetzt doch so viele andere Kollegen, Vereine und Schulen machen würden. Meine Antwort war darauf: Wir bieten keine gesonderten Kurse an, da man Selbstverteidigung nicht innerhalb weniger Wochen lernen kann. Es ist ein Teil unseres Trainingsprogramms, aber kein Schwerpunkt. Wer besonders Selbstverteidigung erlernen möchte und dies in einer kurzen zeit, der ist bei unseren Nachbarn, der AESPRO, mit ihrem Angebot in Krav Maga besser aufgehoben. Und zudem möchte ich auf keinen Fall die jetzige Situation ausnutzen, wo Menschen durch falsche Informationen und unreflektiertem Denken, in eine Atmosphäre

lesen