Mike Martello’s Nachlass

Vor nun schon 7 Jahren ist mein Lehrer und guter Freund Mike verstorben. Seit dem habe ich viele Dinge die er mir vermittelt hat so gut es mir möglich war weiter geführt und in Ehren gehalten.
Etwas was Mike für mich ausmachte, war seine Art Wissen zu vermitteln. Nicht nur im Training, sondern auch danach. Auch per geschriebenem Wort. In meiner Überzeugung ist ein guter Lehrer jemand, der sich Gedanken um die Künste macht, Gedanken über seine eigene Entwicklung und über die seiner Schüler. Und diese Gedanken gibt er richtig dosiert weiter. Mike sagte oft: „es ist die Zeit nach dem Training, wenn Du mit deinem Lehrer noch beim Essen sitzt oder bei einem guten Drink, wenn Du wichtige Dinge lernen kannst. Die Geschichten und Einsichten die Dein Lehrer dann erzählt sind ebenso wichtig, wie das Training vorher bei ihm.“ Martello - Wolfgramm Anwendung
Ich habe diesen Satz als sehr wichtig und weise empfunden und auch mit meinem jetzigen Lehrer, Zhang Xinbin Shifu, rede ich viel und gerne über die Kampfkünste und seine Erfahrungen und Einsichten. Ich selber versuche Wissen an meine Schüler weiter zu geben, indem ich verschiedene Möglichkeiten und Medien nutze, um Erfahrungen und Gedanken mit ihnen zu teilen. Ich nutze dazu zB diesen Blog oder auch ein internes Forum.
Mike teilte seinerzeit sein Wissen per eMail, welche ich noch alle gesichert auf meinem Computer habe. Einige dieser Texte von Mike möchte ich nun in diesem Blog in loser Folge mit den Lesern teilen, denke ich doch, dass dies ein Gewinn für jeden sein kann. Dabei sind es manchmal kurze Texte, manchmal lange Geschichten. Manchmal sind es eigene Erfahrungen oder Gedanken, manchmal nur interessante Texte die er (als eifriger Leser von Foren über die Kampfkünste) im Internet oder in Büchern gefunden hat.

Beginnen möchte ich mit einem kurzen Text über meinen ersten Besuch bei Mike Martello Shifu und was er danach darüber dachte:

„I really had a good time and felt good about your visit… I needed to see who you are as a person and what you stand for in CMA… This tells me a lot about your intentions and what you are looking for.  
If I felt you where here for other reasons I would have not showed as much… 
Until I touched hands with someone, what they speak and show on the outside could be easily a lie or not. But by touching hands the listen skill is more than just energy of your intentions of the fight or push or attack.. There leads through touch a way to see more between what the person is and says on the outside and is really hiding on the inside… „

Es hat gedauert, aber heute verstehe ich voll und ganz was er damit meinte. Danke Mike.