Sifu, Freitag 14.12.2007

Fa Jin – Fa Li

Diese Begriffe werden viel und gerne in Kampfkunst Gemeinschaften benutzt. Doch was bezeichnen sie eigentlich genau?
Benutzt wird der Begriff Fa Li für die Methodik Kraft aus dem Körper zu nutzen. Dabei bemüht man Übungen, die sowohl Körperstruktur, Technik, Timing als auch Intention, Atmung und Konzentration fördern. Hat man diese Dinge einigermaßen begriffen und kann sie reproduzieren (alle auf einmal), versucht man nun Fa Jin / Fa Li in zB einen Fauststoß zu übertragen. Dieser scheint dann mühelos aber trotzdem mit großer Durchschlagskraft ausgeführt zu werden. Es kommt zu einer Explosionsartigen „Entladung“ von Energie. Bei guten Leuten hört man tatsächlich einen Knall.
So erinnere ich mich mal an einen Moment, als Sifu Martello Dennis die LiPi Quan verbesserte: er demonstrierte ihm die ersten 10 Techniken und bei jeder Technik war ein deutliches Knallen zu hören!

Das ganze hat allerdings nichts, aber auch gar nichts mit Taschenspielertricks zu tun. Es geht nicht um geschicktes Manipulieren von Zuschauern und Partnern! Die unsäglichen Clips auf YouTube die „Notouch PushHands“ zeigen zum Beispiel, haben überhaupt nichts mit Fa Jin zu tun! Das ist nur Augenwischerei!

Beispiele für Fa Li / Fa Jin: