Sifu, Donnerstag 24.05.07

So, nach einigen Tagen nach den ganzen Turnieren und Semianren wende ich mich hier mal einem anderen Problem zu: unmotivierte, desinteressierte Schülerschaft. 🙁

Obwohl ich schon häufig auf verschiedene Art und Weise versucht habe, Schüler zu motivieren, aktiv am Vereinsleben teil zu haben, beschränkt es sich bei über 90% der Schüler auf die (eher unregelmäßige) Teilnahme am Training.
Das ist aus meiner Sicht sehr enttäuschend. Ehrlich gesagt, habe ich wenig Interesse iregenwelche mir weitestgehend unbekannten Menschen in eine doch ziemlich komplexe Materie einzuweisen und auch irgendwann einmal weit voran zu bringen.
Wie Florian in seinem Beitrag zum Blog schon schrieb: Kung Fu ist soviel mehr als Sport. Aber selbst in vielen anderen „Sportgruppen“ sind die Leute aktiver als bei uns.
Nicht nur, das mich das sporadische Auftauchen beim Training vieler Schüler nervt, auch die absolute Negierung meiner Aufforderungen, zu Hause zu üben zerrt an meinen Nerven! Aber gut, ich weiss: jeder trifft die Entscheidung für sich selbst und kommt dementsprechend langsam im Training voran …
Aber diese lahme Einstellung sollte nicht auch noch den gesamten Bereich ausserhalb des Trainings einnehmen. Egal ob es um das Forum geht oder nun dieser Blog: die meisten lesen (also nehmen) nur anstatt auch zu schreiben (geben). Das ist unsere heutige Gesellschaft: alles auf dem Silbertablett und am besten ohne Verantwortung und Eigenengagement zeigen zu müssen!

Deutlicher: es kotzt mich an, dass soviele hier regelmäßig lesen und nicht mal ein Kommentar zu Stande bringen! Aus der Taiji Gruppe schreibt nicht einer mal was. Ist das Training so uninteressant? (Dann kann ich es ja streichen!) Das Forum wird ebenfalls nur als Selbstbedienungsladen genutzt. Infos holen aber nicht mal ein Dankeschön schreiben. Sehr nett.

Zu allem Überfluss geht diese Einstellung auch noch bei den Aktivitäten des Vereins weiter: sei es das keiner Interesse hat als Zuschauer bei Turnieren die Starter anzufeuern, oder eben bei Feiern oder Grillen etc mal anwesend zu sein.

Ich will hier jetzt überhaupt nicht anzweifeln, das es mal gute Gründe gibt, nicht zu erscheinen. Aber immer zu fehlen nervt. Ein Verein ist mehr als nur sich fremde Leute, die sich einmal die Woche beim Training sehen und dann wieder gehen. Ich habe keine Lust auf Dauer in so einem Laden ein Großteil meiner Zeit zu verbringen. Ich WILL Leute die Interesse an dem haben, was ich vermittel. Praktisch und Theoretisch. Wem das zu anstrengend ist der kann gerne wieder gehen. Ich weine dem keine Träne nach.

KUNG FU IST SOVIEL MEHR ALS EIN SPORT!! (Taiji gehört da übrigens 100% mit zu!)