Sifu, Gedanken zu den CMA Pt. 2

Da zu dem anderen Thema ja schon reger Austausch herrscht, möchte ich ein Thema noch etwas weiterführen: Die Philosophie oder Theorie hinter den CMA.

Im Gespräch mit Zhang Laoshi und Yu Laoshi betonten beide etwas sehr wichtiges: die CMA gibt es nur im Gesamtpaket! Was heisst das?
Ich spreche hier im folgenden von Leuten, die wirklich etwas in den CMA erreichen wollen und nicht nur mal rein schnuppern. Wer im Kung Fu, Taiji etc, den CMA im allgemeinen, wirklich gut werden will und dafür auch bereit ist etwas zu tun, muss sich klar werden, dass dies nicht über Nacht geht. Und er muss auch akzeptieren, dass es die CMA nur als Ganzes gibt: das Kampfkunst, Kultur, Traditionen, Geschichte und Philosophie unabdingbar zueinander gehören! Man kann nicht nur die Techniken, Formen etc rauspicken und den Rest bei Seite lassen! Warum?
Um viele Dinge in den CMA wirklich erreichen zu können, muss ich wissen wie ich dazu Zugang finde. Diesen finde ich im Normalfall über meinen Lehrer. Die Lehrer – Schüler Beziehung ist in sofern schon einmal ein wesentlicher Bestandteil und muss verstanden werden. Weiterhin ist es unabdingbar sich einen Background zu zulegen, der erklärt warum viele Dinge in China so sind wie sie sind. Warum bestimmte Dinge sich entwickelt haben, wodurch sie sich entwickelt haben! Dabei spielt es eine Rolle offen für andere Kulturen zu sein und Verständnis für andere Ideen zu haben. Die chinesische Denkensweise ist sehr unterschiedlich von der europäischen. Es gilt auch nicht diese einfach völlig übernehmen zu wollen (das geht sowieso nicht!), sondern sie zu verstehen und in bestimmten Teilbereichen zu adaptieren.
Erst dann erschliesst sich einem ein so weites und komplexes Feld wie die CMA.

Beispiel: Die Schüler sollten sich mit der Art und Weise, in China zu lernen und zu lehren, auseinander setzen. Dann fällt es leichter zu verstehen, warum manche Dinge von ihnen (noch) nicht erreicht werden. Bitter essen – ein chinesischer Begriff der gerade hier sehr gut passt und einfach akzeptiert werden muss!