Interview mit einem Schüler

Interview mit einem Schüler: Karl vW.

Im Folgenden gibt ein fortgeschrittener Schüler der Zhen Wu einen Einblick in seinen „Gong Fu Lebenslauf“.

1. Wie alt bist Du und wie lange bist Du schon im Gong Fu unterwegs? 
Ich bin 38 Jahre alt und seit 2001 im Gong Fu unterwegs. Es gab aber immer mal wieder Zeiträume, in denen ich aus unterschiedlichen Gründen pausiert habe.

2. Was hat Dich damals dazu bewogen, mit Gong Fu anzufangen? Wie kamst Du zur Zhen Wu?
Ich habe 2001 mit Gong Fu begonnen, weil ich einerseits mein Selbstvertrauen stärken wollte und andererseits begeisterter Kampf-Kunst-Fan war, beeinflusst durch Filme von Jean-Claude van Damme und Jackie Chan. Und da die Zhen Wu ganz bei mir in der Nähe war, habe ich dann dort angefangen.

3. Wo liegt im Training Dein Fokus? Was trainierst Du zur Zeit am intensivsten?
Einen Trainingsfokus habe ich im Moment nicht. Mir ist es wichtig, mich in allen Bereichen weiterzuentwickeln. Daher versuche ich, möglichst alle Bereiche gleichermaßen regelmäßig abzudecken.

4. Was hat Dich dazu bewogen in der Zhen Wu zu bleiben? 
Ich habe über die Jahre eine große Verbundenheit zu meiner Schule und meinem Lehrer entwickelt. So kann ich mir nicht vorstellen, die Schule jemals zu verlassen.

5. Gab es einen besonderen Moment in Deinem „Gong Fu Leben“ an den Du immer wieder zurück denken magst?
Da ist auf jeden Fall die allererste „Klosterwoche“, an der ich zu Beginn meiner Zeit, ich glaube es war 2002, teilgenommen habe. Dann gibt es auch noch andere Momente, wie z.B. die Teilnahme an Turnieren oder die Abschlussprüfung zum Assistenztrainer letztes Jahr.

6. Wie meinst Du, hast Du es geschafft, ein „Fortgeschrittener“ Schüler zu werden? 
Zum einen durch den Ehrgeiz, alles mir mögliche zu geben, diese Position zu erreichen, zum anderen auch der gute Wille meines Lehrers und seine Sympathie mir gegenüber.  😉 

7. Was sind Deine Ziele für die Zukunft? 
Ich möchte auch irgendwann ein Lehrer werden!

8. Gibt es Dinge die Du in der Zhen Wu vermisst? 
Ja, mehr Gong Fu- Brüder und -Schwestern.

9. Was würdest Du einem Anfänger in der Zhen Wu gerne mit auf den Weg geben?
Sei beharrlich und gib nicht auf. Gong Fu ist eine Einstellung. Der Weg ist das Ziel, so wie überall im Leben. Deshalb: Nicht verzagen, einfach weitermachen und sich nicht entmutigen lassen.