Sifu, Sonntag 31.08.2008

Seminar mit Mike Martello Sifu

Dieses Wochenende war ein weiteres Seminar mit Mike Sifu. Geplant waren „Six Roads of Mantis“, eine Zusammenstellung von grundlegenden Techniken die in den meisten Mantis Stilen vorkommen insbesondere Qi Xing-, Mei Hua-, Liu He-, Ba Bu- und Chang Chuan Tang Lang. Aber natürlich auch JiBenGong und Anwendungen.

Da an beiden Tagen, Samstag war für alle Level während am Sonntag nur Fortgeschrittene anwesend waren, nur eine kleine Gruppe am Seminar teilnahm, war das Training umso intensiver, was von allen Teilnehmern als sehr positiv empfunden wurde. Auch hatte ich den Eindruck, dass Mike Sifu sich gerade deshalb besonders Mühe gab, jedem eine Menge Korrekturen und Tipps zukommen zu lassen.
Am Samstag schafften wir dann auch die 6 Tang Lang Bahnen und anschließend noch Techniken / Anwendungen aus der Pai An (Pressen und Schlagen) Partnerform. Diese Techniken nahm Mike als Anlass viel auf Anwendungen und die Bedeutung von Shen Fa und Bu Fa bei Anwendungen einzugehen.
Es war sehr spannend zu sehen, wie Mike aus der einfachsten Technik eine äußerst effektive Angriffssituation machen konnte.
Zum Schluss des ersten Tages zeigte Mike dann noch ein paar ShuaiJiao Techniken die für eine Menge Spass sorgten.

Den eigentlichen Abschluss des Tages gab es dann bei uns Zu hause mit einem netten BBQ. Auftakt war der Showdown von Nemo versus Picard, den ein weiteres Mal Picard für sich entscheiden konnte! 😉 Wir haben dann aber sehr gut gegessen und uns sehr nett unterhalten, da mal wieder ein paar neue Gesichter und Geschichten dabei waren, wie Markus aus Hannover, Puja aus Köln, Christian aus zur Zeit Oxford und Ben aus Hamburg.
Nachdem einiges an interessanten Geschichten ausgetauscht wurde und die Schüler müde und zufrieden ihren Weg in die Vereinsräume gefunden hatten, nahm Mike die Gelegenheit wahr um mir noch ein wenig (bis tief in die Nacht) auf den Zahn zu fühlen. Oder mit anderen Worten: es gab noch ein paar sehr erhellende, praktische Unterweisungen!

Am Sonntag dann gab es für einen noch kleineren Kreis noch intensiveren Unterricht. Die 6 Bahnen wurden nochmals vertieft und die Anwendungen dazu geübt. Auch hier wurde Mike es nicht müde die eigentlich Essenz von Anwendungen zu betonen: Anwendbarkeit für den Kampf ist nur dann zu erreichen, wenn die Techniken lebendig und mit Intention geübt werden, wenn Timing und Schrittarbeit stimmen und wenn die Verbindung zum Körper vorhanden ist! Es war Klasse!
Nachdem Mike dann in einem kleinen Intermezzo , QinNa mit mir, auf den Geschmack gekommen ist, wurde als zweite Trainingseinheit dan QinNa geübt. Dabei waren dann noch mehr als zuvor Entspanntheit und „Circular Movement“ gefragt. Es hat aber wiedermal allen sehr viel Spass gemacht.

Mit zwei großen Pizza wurden dann alle Teilnehmer „abgespeist“ und auf den Nachhauseweg entlassen! Und alle mit der festen Absicht, im Oktober, wenn dann Mike gleich mit 3! weiteren Lehrern aus China kommt, dabei zu sein!

An allen Teilnehmern noch mal ein herzliches Dankeschön für die Teilnahme und besonders natürlich an Mike Martello Sifu!