Theater – die zweite

Hallo,

so nun ist die Woche rum und die Choreo soweit abgeschloßen. Ich habe einige Techniken unterrichtet und eingebracht, Details erklärt und verbessert, aber was natürlich die Theaterleute daraus machen, muss man abwarten. Nächsten Donnerstag werde ich mir das Endprodukt noch mal ansehen und letzte Tipps geben.
Insgesamt war es spannend und interessant mit den 5 Tänzern zu arbeiten. Die Sequenzen und Bewegungsabfolgen waren erstaunlich schnell memoriert, allerdings waren die Details das Problem. Es gab nunmal so gut wie keine Vorerfahrung mit Kampfkunst und so waren die einfachen Techniken meist das Problem: ein Fauststoß zB, der so aussehen sollte, als wenn er wirklich von einem erfahrenen Kämpfer kommt. Da sieht man recht schnell, wenn die Hände zu Anfang irgendwo schlapp rumbaumeln, anstatt eine vernünftige Deckung zu geben. Auch das Timing war nicht immer leicht abzustimmen. Mal kamen die Techniken einfach viel zu schnell, das es nach Rumgewurschtel aussah, mal stimmten die Schritte einfach nicht, so dass Techniken aus der falschen Distanz kamen. Auch das die Akteure so gut wie keinen „festeren“ Körperkontakt gewohnt waren, machte es nicht eben leichter … 😉
Naja, ich denke die gröbsten Fehler habe ich in der kurzen Zeit eleminiert. Ich werde mal berichten, wie es im Endeffekt ausging, nach dem nächsten Donnerstag.