Rückblick: erste Zhen Wu Germany Familien Treffen in Hannover

Am 8 Oktober haben wir unser erstes Zhen Wu Germany Familien Treffen in Hannover organisiert. Das Treffen sollte den verschiedenen Gruppen und auch Externen Mitgliedern der verschiedenen Zhen Wu Gruppen in Deutschland die Möglichkeit geben, sich kennen zu lernen und miteinander zu trainieren. Damit für möglichst alle, der Aufwand der Anreise und Teilnahme relativ gering geahlten werden konnte, wählten wir als Ort des Treffens Hannover aus. Zwar hat unser Zhen Wu Mitglied Markus Söth dort keine eigenen Räume, doch konnte er in der Schule von Nils Klug (Tai Chi Hannover) den Raum für diesen Tag anmieten. Um 12 Uhr trafen

lesen

Trainingsraum im neuen Glanz – von Silke

Zum Jahresende 2014 haben wir die Vereinsräume modernisiert. Nach einem turbulenten Jahr, das viele Veränderungen mit sich gebracht hat – neue Trainingsinhalte, neue Regelungen, neue Ideen – war eine Auffrischung der Trainingshalle angesagt: die alte Waffenwand, die den Raum auf der einen Seite bereichert, auf der anderen Seite aber auch unruhig gemacht hatte, wurde abgebaut; die Waffen ins Lager umgeschichtet, die freigewordene Wandfläche neu gestrichen und mit einem Bild von Mike Laoshi veredelt. Dank der regen Beteiligung und vieler helfender Hände ging der Umbau reibungslos vonstatten: um 12 Uhr ging es los, um 13 Uhr war das Chaos maximal, gegen

lesen

Sozial, selbstständig und verantwortungsbewusst mit Kung Fu – Seminar-Wochenende der Kindergruppe des Kampfkunstvereins Bailung e.V.

Konzentrierte Gesichter, der Klang von aufeinanderprallenden Stöcken, Schweiß und zwischendurch immer wieder Gelächter - dieses Bild prägte am vergangenen Wochenende die Wiese vor dem Kampfkunstverein Bailung an der Hannoverschen Straße. Ein intensives und erfolgreiches Seminar ganz im Zeichen des Kung Fu haben sechs Kinder und drei Betreuer hinter sich. Erlernt wurden vor allem Formen und Techniken mit dem Gun, dem chinesischen Langstock und damit auch eine ganze Menge Verantwortung. Beim Üben mit dem Trainingsgerät steht die Sicherheit des Partners nämlich an erster Stelle. Konzentration und präzise Bewegungen sind notwendig, um bei den Bewegungen ein harmonisches Zusammenspiel zu erzeugen. Für die

lesen

Qi Gong / Push Hands Veranstaltung im Bürgerpark – Nachklang

Hallo, 6 mal wurde das Treffen im Bürgerpark abgehalten. 6 Mal hatten wir Glück mit dem Wetter und nicht einmal musste das Treffen wegen Regens ausfallen. 6 Mal wurde erst eine gute halbe bis dreiviertel Stunde Qi Gong am Morgen praktiziert, 6 Mal danach die Hände geschoben. Die Teilnahme war durchwachsen. War der erste Termin noch gut besucht von vielen eifrigen Schülern des Bailung e.V. und einer Neugierigen externen Teilnehmerin, gab es bei den folgenden Terminen schon mal dünn besetzte Teilnahme. Dennoch haben immer mal wieder gänzlich neue Interessierte das Angebot wahrgenommen und sich das Qi Gong mal vom Nahem

lesen

Viele Wege, ein Ziel – Zhen Wu Camp Nachbetrachtung von Kai-Ole Eberhardt

Viele Wege, ein Ziel: stilübergreifendes Kung Fu Training auf dem Zhen Wu Martial Arts Camp in Berlin im persönlichen Rückblick (Kai)   Die Eindrücke sind noch frisch, die Erschöpfung noch groß am ersten Tag nach dem zweiwöchigen, sehr intensiven Trainingslager in Berlin. Das Wetter meinte es fast immer gut mit uns, die Organisation war ausgezeichnet, so konnte an jedem Tag das im Vordergrund stehen, weshalb fast 40 Teilnehmer aus aller Welt gekommen waren: Kung Fu Erwartungen Nach meinen Erfahrungen vom Zhen Wu Trainingslager in Porto 2011 und einem Blick auf Lehrerliste und Stundenplan hatte ich bereits vor Beginn des Camps

lesen

„Harte Arbeit“ in den Ferien – Erfolgreiche Kung Fu – Herbstaktion im Bailung e.V.

Auf ein volles Haus während der Herbstferien kann der Kampfkunstverein Bailung e.V. zurückblicken. Sein umfangreiches zusätzliches Trainingsangebot für Schulkinder wurde sehr gut angenommen. „Wenn die anderen Schulen schließen, macht die Kung Fu-Schule ihre Türen weit auf.“, berichten Silke Kärcher und Kai-Ole Eberhardt, Übungsleiter des Vereins, zufrieden. Zwei Kleingruppen von vier, bzw. fünf neugierigen Kindern zwischen sechs und 13 Jahren, haben sie in den Herbstferien betreut und mit der chinesischen Kampfkunst Kung Fu vertraut gemacht. Einzeln, mit dem Partner, in der Gruppe und schließlich im Verbund mit den erfahrenen Kung Fu-Schülern haben die frisch gebackenen Kung Fu-Kids fleißig trainiert. „Kung Fu

lesen

Erfolgreiche Turnierteilnahme in Siegen

Dieses Jahr nahm die Kung Fu Abteilung des Bailung e.V. mal wieder am VFCK Turnier in Siegen teil. Es hatten sich einige Schulen und Vereine mit ihren Kung Fu Gruppen für das Turnier angemeldet, so dass die Kategorien durchweg stark besetzt waren. In einigen sehr spannenden Wettkämpfen konnten sich die Teilnehmer aus unserem Verein durchweg gut platzieren. So hatten wir dann am Ende einige Platzierungen im Gepäck nach Hause. Lediglich das Sanda war wieder einmal Anlass zum Ärger, konnte der Veranstalter leider nicht sein eigenes Regelwerk konsequent durchsetzen. In diesem Bereich ist dringend Änderung notwendig. Die Platzierungen im Einzelnen: Mirjana

lesen

Gurtprüfung der Fortgeschrittenen – von Marvin Leck

Vergangenes Wochenende hatte ich das Glück und konnte bei der Prüfung von Silke, Peer und Kai zum Blau- bzw. Braungurt dabei sein. Besonders die Perspektive war für mich neu, denn mein Sifu Jochen Wolfgramm, der die Prüfung abnahm, gab mir die Gelegenheit ihm zu assistieren. Den Prüflingen, die sich schon seit Wochen intensiv auf diesen Tag vorbereitet hatten, war schon eine Portion Aufregung anzumerken, als es um 13 Uhr ernst wurde. Dies verwundert kaum, schließlich ging es nun darum, alle bis dahin erlernten Techniken, Formen und auch theoretisches Wissen dem fortgeschrittenen Niveau entsprechend zu präsentieren. Den Beginn der Prüfung bildeten

lesen

Nachbetrachtung Beijing Camp 2013 – von Stephan Panning

Es liegen nun zwei Wochen Kungfu in Beijing hinter mir. Was soll ich nun berichten? Die Stile, die Techniken, die Lehrer, die anderen `Mitstreiter´? Es war auf jeden Fall eine besondere Erfahrung: 7 Stunden Training am Tag, nach 3 Tagen spürte ich den sich ausbreitenden Muskelkater, auch eine gewisse Müdigkeit. Da war ich froh, dass ein `sight-seeing Tag´ folgte. Danach war ich aber auch wieder froh, weiter trainieren zu können, denn das Besichtigen hat für mich nicht gerade etwas Erfüllendes. Dennoch: Die entscheidende Frage kam bei mir eigentlich erst so gegen Ende des Camps auf. Warum mache ich eigentlich Taiji,

lesen

Eröffnungsfeier in Berlin

Am 25.Mai 2013 war es endlich soweit: offiziell wurde die ZhenWu Berlin Schule eröffnet. Mit Zhang Laoshi und drei weiteren Schülern (Mirjana, Kai und Peer) machte ich mich auf, um an diesem wichtigen Termin in Berlin zu sein. Wir kamen zur geplanten Zeit in der neuen Schule an und staunten nicht schlecht: Dennis und Florian hatten in den zurückliegenden Monaten weiterhin viel Arbeit in die Details der Räumlichkeiten gesteckt und für eine überwältigende offene und warme Atmosphäre gesorgt. Toll. Auch Zhang Laoshi war hellauf begeistert: "High Level Rooms" kommentierte er die Räumlichkeiten und traf damit den Nagel auf den Kopf.

lesen