Die liebe Zeit …

Ein immer wieder kehrendes Thema zwischen mir (Lehrer) und den Teilnehmern der verschiedenen Kurse im Verein (Schüler) ist das Zeitmanagement.
Wir leben in unserer Welt, zu unserer Zeit. Mit den Verpflichtungen, Ablenkungen und Terminen die wir uns oft nicht mal selber aussuchen können. Ein regelmäßiges Training kann da für die meisten unter den Schülern zur großen Herausforderung werden und so habe ich mir abgewöhnt (weitestgehend 😉 ) die Trainingsfrequenz der Schüler zu kommentieren.
Aber ich gebe hin und wieder den folgenden Denkanstoss:
Wer im Training der chinesischen Kampfkünste eine Verbesserung seiner Fähigkeiten erreichen möchte, muss dafür etwas tun: trainieren. Die regelmäßige Teilnahme am Unterricht des Lehrers ist dafür sehr wichtig. Es ist auch gut und notwendig allein zu üben aber das Training mit einem Lehrer ist und bleibt erste Priorität. Da wir in der heutigen Zeit viele Dinge bedenken müssen, die eine Teilnahme am Training verhindern kann – Beruf, Familie, Studium, Krankheit, Unfall, etc – sollte sich jeder Schüler eines ganz klar machen: es darf dem Gedanken „heute habe ich irgendwie keine Lust“ kein Raum gegeben werden. Zu viele andere Dinge können vom Training fernhalten, wenn dann noch jedem Motivationstief nachgegeben wird, findet ein Training nur noch alle 14 Tage oder sogar noch seltener statt. Und dieses führt zu einem noch größeren Motivationstief.

Ein anderes Thema ähnlicher Art ist der Umgang mit wichtigen Terminen. Wenn eine Veranstaltung wie ein Turnier, ein besonders wichtiges Seminar oder eine weite Fahrt zu einem Lehrer ansteht, plane ich die Zeit sorgfältig und versuche alle Störfaktoren zu vermeiden. Damit meine ich: ich gebe auf meine Gesundheit acht (keine Partys, keine Krankenbesuche, keine körperlichen Überforderungen etc), ich überlege mir Notlösungen für wiederkehrende Probleme (Babysitter, Ersatzfahrzeug, etc) und vor allem ich setze mich keinem unnötigen Risiko für Verletzungen aus! (kein Sparring, Kampftraining, Paintball, Hindernisläufe etc).
Dann klappts auch mit der Veranstaltung 😉