Marion, 21.11.2007

Hallo Jochen,
ich möchte dir gerne meine Begeisterung über das Seminar Yi Quan mitteilen. Leider konnte ich ja nur den einen von den vier Tagen frei nehmen, aber der hat sich wirklich gelohnt (ich habe auch schon Marcel berichtet). Da ich noch nie chinesische Lehrer hatte, war ich sehr gespannt, die beiden waren wirklich sympathisch, freundlich, lehrfreudig und korrekturbereit. Ich hoffe, ich erinnere mich genug in nächster Zeit , um davon zu profitieren.
Für mich war es eine große Freude und Bestätigung, die Prinzipien wiederzufinden, die ich bei Marcel trainiere: Atmung, Atmung, Atmung…..gerade das nach innen ausatmen ist bei uns Thema seit ein paar Monaten. Über die Verbindung von Atmung und „Anspannung“ Druckaufbau im Bauchraum, dem Beckenboden und so weiter, versuche ich ja schon seit einiger Zeit Fortschritte zu machen (die Betonung liegt auf versuchen).
Der Samstag war also eine große Aufregung für mich, einiges wieder zu entdecken, von dem, was ich theoretisch kenne. Sowie eine große Herausforderung, das im Taiji zu nutzen. Mal abgesehen davon, das ich bereits eine (kleine) Wahrnehmung habe, das meine Arme sich von selbst bewegen, als ob sie mit Gummibändern mit dem Innenbauchraum verbunden sind….zumindest ab und zu.
Übrigens habe ich an dem Samstag nach zwei Stunden erst bemerkt, das ich plötzlich „entspannen“ konnte bei den Übungen, ab dann wurde es einfacher und die Bewegung richtiger (weiß ich nur durch die erhaltene Korrektur), dabei hilft mir immer die Vorstellung des Fallenlassen (von Friedhelm) mit dem Sinken. Ich beobachte dann, das die Leute links und rechts von mir immer muskulärer werden, und ich kann immer besser lockerlassen.

Aber von diesen ersten beiden Stunden und den vielen Wiederholungen hatte ich trotzdem Muskelkater !!! It looks easy but it´s not easy.

Auch ich freue mich sehr auf 2008, nächste Seminare mit euch und dir noch mal ein großes Kompliment an dein Organisationstalent. Wirklich fantastisch. Ich habe auch keine Übungsräume kennen gelernt, die so toll sind, wie das Bailung. Die Schlosswallhalle war auch mehr als okay!

Herzlichst Marion