ICMA Seminar in Herne – von Dennis


Hallo zusammen,

am vergangenen Wochenende war bei Christian Kubiak Laoshi ein Kennenlern Seminar für die sog. internen chinesischen Kampfkünste. Als Gastlehrer wurde Friedhelm Tippner Laoshi aus der Ying Men Schule Neuss e.V. eingeladen und hat an den beiden Seminartagen das Training geleitet.
Als wir in Herne angekommen sind, wurden wir herzlich mit einem Tee wilkommen geheißen. Nachdem wir uns kurz ausgetauscht hatte, fingen wir auch nach kurzer Zeit mit dem Seminar an. Auf dem Programm stand grob Einführung zum TaiJi Quan und XingYi Quan am Samstag und BaGua Zhang und LiuHe BaFa am Sonntag. Nach einigen Begrüßenden Worten von Christian Kubiak Laoshi begann Friedhelm Tippner Laoshi erstmal mit einer kleinen theoretischen Einführung in die inneren Künste. Im Anschluss wurden Basisvoraussetztungen geübt, d.h. zum Beispiel fester Stand oder „müheloses“ Pushen. Anhand dieser Beispiele wurden die Prinzipien der verschiedenen Kampfkünste uns nähergebracht. TaiJi Quan, XingYi Quan und BaGua Zhang waren in der Herangehensweise deutlich unterschiedlich, allerdings das Errgebnis manchmal gleich, wenn einem die durchaus nicht leichte Technik denn mal gelang.
Friedhelm Tippner Laoshi konnte mit sehr gutem Auge kleinste Fehler erkennen und dementsprechend detailierte Tipps geben, die enorm zum Verständniss beigetragen haben.
Alle Stilrichtungen hatten Ihren Reiz und Ihre Besonderheit. Für mich neu war das ohnehin schon seltene LiuHe BaFa. Es ist auch eine wunderschöne Kunst, die einige Aspekte der drei großen inneren Stile vereint.
Friedhelm Tippner Laoshi habe ich als sehr guten Lehrer und Kampfkünstler kennengelernt, der vielen an diesem Wochenende einen guten Eindruck in die inneren Stile vermittelt hat.

Neben der Training war die Gastfreundlichkeit von Christian Kubiak Laoshi, seinen Schülern und natürlich auch dem SV Happel e.V. hervorragend. Samstag Abend wurde noch der Grill angeschmissen und ausgiebig zusammen gegessen. In geselliger Runde wurde im Vereinsheim gekickert und nicht zu vergessen die vorhandene Kegelbahn genutzt. Es war ein sehr lustiger Abend und alle hatten Gelegenheit sich einander ein wenig näher kennenzulernen. Man kannte sich hauptsächlich nur von Turnieren, an denen man eh nie wirklich Zeit hat ein wenig zu plaudern.
Das WE hat sich in jedem Fall sehr gelohnt und viel Spaß gemacht. Neue Anregungen, Ideen und Herrangehensweisen für jeden. Immer gerne wieder.

Weitere Reviews:
Kung Fu Herne
ZhenWu Tang
Liu He Ba Fa Blog vom Seminarleiter Friedhelm Tippner