Sifu, Samstag 28.04.07

Nach mehreren Einladungen von Shifu Christian Kubiak, Herne, doch mal an einem Training mit Inhalten der WSOD (WushuSandaOrganisation Deutschland) teilzunehmen, wollte ich dann die Gelegenheit nutzen und Dennis und Nassem, die beide in Gevelsberg beim Vollkontakt starten wollen, noch weitere Vorbereitung ermöglichen und sagte so für diesen Samstag zu.
Um 10.00 Uhr gings los und Nassem hat uns tatsächlich heil und ohne Zwischenfälle hingefahren … 😉

Das Training in Herne unter Leitung von Shifu Christian Kubiak begann dann mit umfangreichen Aufwärmen aus dem turnerischen Bereich: Radschlagen, Rollen, Brücke … das ganze Programm um Kraft mit Flexibilität zu verbinden. Ein paar neue Übungen hab ich durchaus auch aufgeschnappt … Die 6 Teilnehmer aus Herne und die 2 Osnabrücker kamen gut ins Schwitzen.

Danach gings ins Techniktraining. Gute Basis aus einfachen aber elementaren Elementen, die einfach nicht oft genug geübt werden können. Neu war hier vor allem der Dreiecksschritt, der durchaus Sinn macht und es ermöglichen soll, nicht immer nur nach Hinten auszuweichen.
Nach der Schrittarbeit mit einfachen Handtechniken, kamen ein paar Takedowns. Diese wurden dann erweitert mit Bodenkampftechniken aus dem BJJ (Brazilian Jiu Jitsu). Wie zu erwarten war, war dieser Part für Dennis und Nassem der gewöhnungsbedürftigste.
Zum Abschluss wurde ein wenig Bodenkampf mit wechselnden Partnern frei geübt.

Danach gab es dann noch Sparring mit den wenigen übrig gebliebenen. Aber das war ja auch der Hauptgrund, warum wir gekommen waren: ein paar neue Erfahrungen für den Kampf. Und die gab es zwischendurch schon, als ein Topfighter aus der Sandaszene, Isa Topal, auf Bitten Christians extra beim Training reinschaute und mit jedem mal ne Minute oder zwei Sanda gekämpft hat. Klasse! Da zeigte sich schon, was es heisst, zig Kämpfe im Ring zu fighten! Erfahrung pur!
Aber auch die Tipps von Christian selbst waren beim abschliessenden Sparring wertvoll und eine gute Vorbereitung für Gevelsberg.

Insgesamt hat sich der Trip sehr gelohnt und es machte Spass mal mit völlig neuen Leuten sich auszutauschen und zu fighten. Es wäre schön wenn einfach mehr Leute zu soetwas bereit wären, eigentlich ist die Kung Fu Szene gross genug …

Für Christian und die WSOD unter Leitung von Dietmar Berg, drücke ich nur die Daumen, dass ihr Programm aufgeht und bei den Kung FuLern immer besser ankommt.
Wir werden sicherlich noch das eine oder andere Mal nach Herne ausrücken … 😉