Janine, Mittwoch 02.05.07

Unglaublich aber wahr, gestern bin ich doch tatsächlich mit dem Rad zum Training gefahren. Hab mich prompt super verkalkuliert, was die Fahrzeit angeht und war schon um 17Uhr da. Zum Glück war auch Kilian schon dort und hat die Tür aufgeschlossen.

Scheinbar muss es einen Aufruf gegeben haben, denn es sind wieder Einige für ein Probetraining aufgetaucht. Und wieder doppelte Namen. Haben die sich abgesprochen?
Anna hatte Geburtstag und Anna hat ihr einen tollen Kuchen mit Fontäne geschenkt. Hanna dagegen studiert Bio, wie so viele bei uns. Ich werd langsam kirre…

Kilian begann das Training schön turbulent. Wir alle schnappten schon nach wenigen Minuten hektisch nach Luft. Danach gab’s Grundtechniken und Basistritte. Später haben die Neuen mit der Gong Li Quan angefangen bzw. weiter gemacht, während Florian am Sandsack, Doris und ich Turnierformen geübt haben. Am Ende gab’s noch eine Dehn-Session für die Beine. Zwischendurch bin ich halb verdurstet. So ein kühler A-Saft in der Kehle tut richtig gut!

Na ja, danach bin ich tapfer nach Hause gestrampelt. Mit dem Rad in Os zu fahren ist kein Spaß. Es grenzt eher an Selbstmord. Entweder erstickt man oder erleidet einen Herzinfarkt, weil die gut gemeinten Fahrradstreifen viel zu schmal und direkt auf den Fahrstreifen der Autos sind.
Oje, ich rege mich schon wieder auf…