Michael, Mittwoch 3.10.07

Hallöchen

Heute habe ich, zusammen mit Elke, einen zweiten Trainingstag für Anfänger absolviert.
Da Jochen heute privat verhindert war, hat unser Training Dennis übernommen.

Vorweg sei gesagt das Dennis uns hervoragend unterrichtet hat und durch einige Hinweise und körperliche Korrekturen unser Training sehr professionell gestalten konnte. Manche Haltungen wurden uns erst klar, nachdem er die Abfolge gaaanzzz langsam mit viel Erklärung vorgeführt hat.

Wir haben natürlich alles so gut es geht nachgemacht, aber für einen vollkommenen Anfänger ist die gleichzeitige Koordination von Stand, Fuß und Beinarbeit, sowie gleichzeitigen Hand- und Armbewegungen doch sehr komplex.
Dennis behielt dabei durchaus die Ruhe und verwies ab und an darauf, das es auch ihm nicht anders erging und heute noch ergeht.

Wir haben uns aufgewärmt, dann ein wenig QiGong gemacht um dann ans eingemachte zu gehen.
Gehen ist dabei das Schlüsselwort … das muß man nämlich erstmal lernen (und lernt gleichzeitig, wieviele Muskeln so ein Bein doch haben kann). Es ist wirklich schwierig, wenn man so etwas noch nie gemacht hat und auch ansonsten körperlich alles andere als fit ist.

Wie sagte Dennis doch gleich?!: „Wenn Taichi nicht schmerzt, macht man etwas falsch“ Ich sehe das auch so … schliesslich erlenern wir hier eine sehr komplexe Kampfkunst und kein schönes Hinstellen.

Zum Abschluß hat er uns dann noch etwas in die Form eingewiesen, aber ich muß zugeben das wir uns die Schritt- und Armfolge noch nicht merken können. Macht aber nichts … wir haben ja Zeit und wollen es auch von Grundauf erlernen … vielleicht sind wir ja schon in einem Jahr soweit die gesamte 24er Form zu kennen … beherrschen werden wir sie wohl erst in ein paar Jahrzenten.
Taiji ist halt nichts für Ungeduldige .. aber ist das überhaupt irgendeine eine Kampfsportart?!

Zum Abschluß haben noch einen netten Plausch gehalten, der unser gegenseitiges Kennenlernen und Vertrauen durchaus förderte.

Ich werde ab diesem Monat dem Verein „Bailung e.V.“ mit Freude beitreten … Elke wird wohl erst 2008 fest dazu kommen, da sie noch anderweitig sportlich aktiv ist.

Ich freue mich jedenfalls Euch alle mit der Zeit kennenzulernen und mit
dem/der Einen oder Anderen auch in Vereinsprojekten zusammen arbeiten zu
dürfen.

Bisher habe ich die Mitglieder als sehr freundlich und offen empfunden, obgleich die meisten Mitglieder aus dem Kung Fu kommen und es nur zu einem freundlichen Hallo oder Aufwiedersehen gereicht hat.

Hier ist also erstmal Schluß, damit es am Freitag Morgen weitergehen kann.

Alles Liebe,

Michael und Elke