Michaels Taiji am Freitag

Moin moin ihr Lieben,

ich hoffe das ihr auch so ein gutes Wochenende hattet, wie die Teilnehmer beim Bailung-Seminar.

Wir haben heute die Heizung durch Bewegung ersetzt.

Begonnen haben wir mit den kompletten acht Brokaten, dem Bai Duan Jin.
Nach einer halben Stunde Bewegung und Atmung, ist man genauso frisch wie nach einer kalten Dusche im Winter.
Nun ratet mal was ich bevorzuge.
Die Übungen sind in der Ausführung ähnlich dem Taiji und ich habe beschlossen, es zuhause vor meinen Taiji-Übungen zu absolvieren, da es auch die Muskulatur in Schwung bringt.
Allerdings muß ich noch reichlich üben bis ich die 8 Brokate ausführen kann.
Schließlich will ich meinen Körper nicht dadurch verletzen, das ich falsch mit den Knien, Füßen und/oder Beinen stehe.
Noch schlimmer wäre eine Fehlhaltung natürlich für die Wirbelsäule, die ich durch mein Training stärken und nicht verhunzen will.
Die Energie die einem dadurch gebracht wird, reicht jedenfalls für den ganzen Tag und könnte bei der Ausübung am Abend zu Schlafproblemen führen.

Danach ging es weiter mit Ba Gua Zhang. Ich hatte zwar schon zweimal das Vergnügen, aber wie auch im Taiji, tue ich mir schwer damit die Abfolge zu behalten.
Jochen gab sich heute mit mir extra viel Mühe, wofür ich auch sehr dankbar bin, aber es hilft nicht … keine 2 Sekunden nach der Übung, habe ich schon wieder vergessen wo es nun hingeht und welcher Arm zu welchem Fuss soll.
Auch hier sei gesagt, das es beim heutigen dritten Mal, für mich doch wieder eine Bewegung weiter lief.

Für diejenigen die das hier verfolgen, sei gesagt das nicht jeder so begriffstutzig ist, wie ich.

Weiter ging es …jaja, ist noch kein Ende … mit Taiji.

Jochen machte mit uns die 24er Form bis zur Pipa, aber das bekam ich auch heute noch nicht hin.
Ich mache immer noch Fehler beim Kranich und solange das eine nicht läuft, kann das andere nicht funktionieren.
Naja, ich bin ja im Verein um es vernüftig zu lernen, und lernen werde ich es hier sicherlich sehr gut.

Und damit ist für heute mal wieder das Ende gekommen.

Viel Spaß beim lernen und Entspannung beim ausführen, wünscht euch Euer
Michael